Samstag, 27. Oktober 2012

Let's Dance For Life 2012

START - "Wir müssen was dagegen tun" - "Aids ist eine der meist gefürchteten Krankheiten" - "Wir müssen kämpfen" - "Wir müssen ein Zeichen setzen" - "Dance For Life" - "10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1" - "Zerooo" - Baaaaaam - Breakdance, Modern, Tutting,  Newstyle - Moves und Choreographie - Showeinlage vom Allerfeinsten - ENDE!



Ok, zugegeben, man kann sich darunter nicht wirklich viel vorstellen.
Aber wie soll man eine so unglaublich geniale Showeinlage auch in Worte fassen?

Denn genau das hat die Beat of Hearts (BO3) Dance Group des Triple*G Tanzsportvereines vergangenen Sonntag geliefert. Und zwar bei der Benefizveranstaltung "Let's Dance For Life" 2012 zu Gunsten AIDS / HIV Betroffener. Organisiert vom Charity-Verein.


Aber kurz zur Vorgeschichte...

Nach dem letzten Auftritt von BO3 beim Piaristenball (Blogeintrag und Video) war bald ein neues Event gefunden. Diesmal sollte es ein 15-minütiger Auftritt bei "Let's Dance For Life" 2012 sein. Eine Showeinlage, die die  verschiedensten Hip-Hop Elemente und Stile verbindet. Also setzte sich das BO3 Team zusammen und kreierte innerhalb kürzester Zeit eine Performance. Vor allem die letzten drei Wochen vor dem Auftritt waren voller Trainingstage. Aber das harte Training hat sich auf jeden Fall gelohnt!


Letzten Sonntag war es dann soweit. Die BO3 Dance Group war die erste Showeinlage des Abends und stimmte das Publikum gleich Mal auf einen energiegeladenes Event ein. Und ich muss zugeben: Ich war platt vor lauter Energie der BO3 Dance Group! Freut euch schon auf das Video, das Stev-O (Stev-OFilms) erstellt und bald veröffentlichen wird. Denn in Worten beschreiben kann man sowas eh nicht. Von der Veranstalterin des Events bekam ich folgendes Feedback: "Ihr habt die Stimmung bei den Besuchern sehr, sehr angeheizt und das ist genau das Richtige für solch eine Veranstaltung."


Im Anschluss gab es dann ein leckeres Buffet mit allem drum und dran. Wir schlugen uns im wahrsten Sinne des Wortes die Bäuche voll und konnten uns kaum mehr auf dem Tanz-Parkett bewegen ;)


Burlesque war ein weiterer Programmpunkt. Eine Showeinlage, die die unterschiedlichsten Standard- und Lateinamerikanischen Stile beinhaltete. Gegen Ende des Events war dann der Auftritt von Conchita Wurst. Eine super Stimme!


Alles in allem: Ein genialer Abend!

Und es hat riesig Spaß gemacht, mit unserer Gruppe ein wenig Hip-Hop Flair in das Event zu bringen. Auf der anderen Seite war es auch für uns eine willkommene Abwechslung, Mal wieder unsere Standard- und Lateinamerikanischen Tanzkünste auszuprobieren. Und zugegeben, ich bin in diesen Tänzen schon ziemlich "eingerostet". Aber wie ich immer zu meinen Schülern sage: "Üben, üben, üben..." Ich glaube das sollte ich jetzt auch Mal wieder bei diesen Tanzarten machen ;)


 Euer Marcel



Keine Kommentare:

Kommentar posten